Facility Management


Grundgedanke




Facility Management ist ein unternehmerisch geprägter Wertschöpfungsprozess, mit der Zielsetzung, durch integrale Planung, Bewirtschaftung und Controlling von Gebäuden, Anlagen und Einrichtungen eine optimierte Nutzungsqualität zu erreichen, die gleichermaßen die Arbeitsproduktivität und Kapitalrentabilität steigert.

Die Planungs- und Herstellungskosten eines Gebäudes betragen lediglich ca. 15% der gesamten Lebenszykluskosten. Die übrigen 85% sind die Betriebskosten. Genau hier liegt der Ansatzpunkt: Diese Kosten gilt es zu beeinflussen.

FM betrachtet das Gebäude ganzheitlich und zwar im gesamten Lebenszyklus von der Planung über Bau und Betrieb bis zum Abriss. Dabei wird der Fokus nicht nur auf kurzfristige Einsparungen gelegt, sondern auf Konzepte für den dauerhaft optimierten und sinnvollen Betrieb.

Der Eigentümer des Gebäudes profitiert zum einen von der Werterhaltung des Gebäudes, zum anderen von der höheren Nettorendite. Der Mieter hingegen von geringeren Bewirtschaftungskosten.